EQOS Energie erwirbt eines der weltweit größten Zweiwege-Fahrzeuge zur Montage von Oberleitungen

1. Juni 2022
  • EQOS Energie investiert in Optimierung der operativen Bahntechnik
  • Einsatz eines des weltweit größten Zweiwege-Montagefahrzeugs mit Top-Level-Technik
  • Steigerung von Qualität und Verlässlichkeit

EQOS freut sich über einen Neuzugang in ihrem Fuhrpark: den Hilton 8×4 Zweiwege-Lkw. Mit einem der weltweit größten Zweiwege-Oberleitungsmontagefahrzeuge, das am 31. Mai 2022 auf der Internationalen Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf) in Münster präsentiert wurde, ist die EQOS Energie Österreich GmbH ab sofort mit allerneuester Technik für ihre KundInnen im Einsatz. Die Anschaffung dieses multifunktionalen Montage- und Wartungsfahrzeuges stellt für den Fuhrpark von EQOS einen Generationswechsel dar.

Carsten Kuhle, für Bahntechnik verantwortlicher Geschäftsführer von EQOS Energie: „Wir haben mit dem Hilton-Lkw in unsere Bahntechnik investiert. Um allen funktionalen Anforderungen der BedienerInnen bis ins kleinste Detail gerecht zu werden, erfolgte die Entwicklung und Konzeption in enger Zusammenarbeit zwischen dem Hersteller und unseren ExpertInnen. Das Fahrzeug verfügt über eine maximale funktionale Ausstattung für den Einsatz auf der Schiene, um Oberleitungsanlagen zu montieren und warten. Nach Abschluss der Zulassungsprüfungen wird es schon bald im österreichischen Fernverkehr genutzt werden.“

Enormer Innovationsschub für die EQOS Energie Bahntechnik

Als einer der führenden europäischen Infrastrukturdienstleister zeichnet sich EQOS durch ein Höchstmaß an technischer Qualität bei der Umsetzung innovationsgetriebener Projekte aus. Mit zwei hydrostatisch angetriebenen Drehgestellen, Palfinger Dreifach-Bühne, Fahrdrahtdrücker und PKR-Kran setzt Hilton neue Maßstäbe für die Performance von Zweiwege-Fahrzeugen in diesem Bereich. Was bisher nur mit traditionellen schienengebundenen Fahrzeugen möglich war, ist nun auch mit wesentlich kompakteren und flexibleren Zweiwege-Fahrzeugen möglich. „Dieses neue Fahrzeug schafft eine enorme Erleichterung und Flexibilität im Zugang zu den Baustellen, sowohl auf der Schiene wie auch auf der Straße. Dadurch verkürzen sich die Einsatzzeiten und die Arbeitsausführung vereinfacht sich. Die im neuen Hilton-Fahrzeug verarbeiteten Technologien – dazu zählen auch moderne Sicherheitssteuerungen – tragen gemeinsam mit der perfekten Verarbeitung zu maximaler Zuverlässigkeit im Einsatz bei“, betont Bernhard Schuller, Leiter des Profit Centers Fahrleitung Österreich bei EQOS Energie.

Verkehrswende für Klimaschutz unabdingbar

Die Montage für BahnnetzbetreiberInnen zählt zu einer der Kernkompetenzen von EQOS Energie. Moderne leistungsstarke Bahninfrastruktur ist ein wichtiger Baustein, um die im Kampf gegen den Klimawandel dringend notwendige Verkehrswende zu schaffen. Der Bau neuer Strecken ist dabei ebenso wichtig wie das Upgrade bestehender Infrastruktur. 
Mit dieser Anschaffung ist EQOS nun in der Lage, noch effizienter ihren Teil zur Erreichung dieses ambitionierten Ziels beizutragen – auch im Sinne der Weiterentwicklung eines ökologisch nachhaltigen Wirtschaftsstandorts.

Kontakt

Für weitere Informationen steht
Ihnen unsere Pressestelle zur Verfügung:
Heike Nießen
T +49 2336 4279-143

Heike Carmen Flory
T +49 2336 4279-210

Presseverteiler

Sie sind ein Vertreter der Medien und
möchten in unseren Verteiler aufgenommen werden?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!