Für eine sichere Stromversorgung: EQOS Energie errichtet neues Umspannwerk in Amstetten

17. Februar 2022
  • Erhöhung der Sicherheit bei Stromversorgung in Amstetten
  • Umfassende Arbeiten am Netzanschlusspunkt führen in stromsichere Zukunft des Mostviertler Zentrums
  • Im Frühjahr Beginn der Erdungsarbeiten für Errichtung des Umspannwerkes
  • Reibungsloser Ablauf trotz corona-bedingter Einschränkungen gesichert

Das Umspannwerk Amstetten, ein zentraler Bestandteil der Stromversorgung durch die Stadtwerke Amstetten, wird modernisiert und damit fit für die Zukunft gemacht. Um die Versorgungssicherheit der rund 24.000 BewohnerInnen der Stadt Amstetten weiterhin zu gewährleisten, müssen zusätzliche Schaltanlagen errichtet, Bestandskabel verlegt sowie neue Schutz-, Steuerungs- und Leittechnik implementiert werden. Für die Umsetzung des mit mehr als einer Million Euro dotierten Projekts wurde die EQOS Energie Österreich GmbH beauftragt. „Wir beginnen mit ersten Erdungsarbeiten für den Neubau des Umspannwerks bereits im Frühling“, erklärt Uwe Trampnau, Geschäftsführer bei EQOS Energie Österreich und verantwortlich für die Business Unit Energietechnik, die Vorgangsweise für das Bauvorhaben. Der Abschluss dieser elektrotechnischen Modernisierung ist für Ende 2022 geplant.

Fundiertes Know-how für reibungslosen Ablauf

EQOS Energie ist einer der führenden Dienstleister komplexer Netzinfrastrukturen und verfügt aufgrund langjähriger Erfahrungen und umfassender Fachexpertise über SpezialistInnen-Teams, die nicht nur für die fachlichen, sondern auch die corona-bedingten Herausforderungen bestens gerüstet sind. Die Anforderungen der Stadtwerke Amstetten beinhalten neben der Ausarbeitung eines vollumfänglichen, technischen Konzeptes, welches das gesamte Umspannwerk einbezieht, auch die Berücksichtigung von eventuellen zeitlichen und logistischen Verzögerungen durch die Corona-Pandemie. „Die derzeitige unberechenbare Situation setzt eine enorme Flexibilität beim gesamten Team voraus“, betont Markus Mairhofer, Leiter des zuständigen EQOS Energie Profit Centers Umspannwerke Österreich Mitte. „Wir mussten bei der Projektplanung auch Krankenstände und Verzögerungen bei Materiallieferungen einkalkulieren, das ist nicht so einfach. Aber das gesamte Team ist ungemein flexibel und stressresistent und wir gehen bestens vorbereitet und optimistisch in das Bauprojekt“, schildert Mairhofer.

Deutliche Verbesserung der Versorgungssicherheit

Durch die Investition in die Errichtung des Umspannwerkes tragen die Stadtwerke Amstetten wesentlich dazu bei, dass die Stadt Amstetten, ein wichtiger Bereich des niederösterreichischen Mostviertels, einen enormen Schritt in eine zukunftssichere Stromversorgung macht. Dazu meint Jürgen Hürner, Direktor der Stadtwerke Amstetten: „Die Bevölkerung in Amstetten genießt eine hohe Lebensqualität, die wir noch weiter verbessern möchten. Durch umfangreiche Investitionen in den Bau eines eigenen Umspannwerkes tragen wir wesentlich dazu bei, die Versorgungssicherheit für PrivatkundInnen, aber auch für die Wirtschaftstreibenden in unserer Stadt, zu erhalten.“

Das EQOS Energie-Team freut sich, dass die Stadtwerke Amstetten dieses bedeutende Modernisierungsprojekt vertrauensvoll in ihre Hände legt.

Foto: Stadtwerke Amstetten

Kontakt

Für weitere Informationen steht
Ihnen unsere Pressestelle zur Verfügung:
Heike Nießen
T +49 2336 4279-143

Heike Carmen Flory
T +49 2336 4279-210

Presseverteiler

Sie sind ein Vertreter der Medien und
möchten in unseren Verteiler aufgenommen werden?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!